Für immer Cuckold? (Cucky Club 5)

Der Karibikurlaub ist beendet. Der Alltag hat Sandra und Peter zurück. Doch möchte man wirklich von Alltag sprechen, wenn man Mitglied im Cucky Club ist?Für immer Cuckold? (Cucky Club 5)

Das Geschenk von Victoria Paulsen bringt Peter auf die Palme und in einen erneuten Zwiespalt. Will er wirklich in diese Richtung gehen? Ihre Cuckold-Spiele um eine weitere Spielart bereichern? Kann er eine solche Erniedrigung ertragen?

Das Geschenk und seine Überlegungen hält er vor seiner Frau geheim. Wie so oft zuvor versucht Victoria Paulsen ihm einen entscheidenden Schubs zu geben. Wird es ihr erneut gelingen?

Für immer Cuckold? ist der fünfte und finale Teil der Cucky Club-Serie und kommt auf rund 27.000 Wörter.

Für immer Cuckold? (Cucky Club 5) wird zum Preis von 3,99 Euro auf Amazon angeboten.

Kommentare

  1. Ernst

    Hallo,

    Ein gelungener 5. Teil. Ich hätte gerne noch etwas über die Cuckoldveranstaltung in den USA erfahren, auf der sich Victoria befunden hat.

    Ansonsten viel Erfolg mit den geplanten weiteren cCuckoldgeschichten.

  2. Kortum

    Guten Tag Herr Silver,

    ich möchte auch einen Kommentar abgeben zur Ihrer Buch Serie.

    Ich habe alle Bücher mit sehr viel Aufmerksamkeit gelesen.

    Super erzählt und spannend. Sie sind der erste Autor der ein Buch auch
    mit einer Vorgeschichte hat, der verlauf in der Zeit und das das Ende
    nicht gut ausgeht. Schade! Möge seine Frau doch schnell verrecken,
    oder. Ich weis das ich gehässig bin! So bin ich nun mal, ich bin für
    Gerechtigkeit. Zum schreiben weiter so.!!!

    Ich interessiere mich auch für Cuckold-Beziehung. Habe aber nicht gewusst, das es so gefährlich ist und das man sehr aufpassen muß das der eine den anderen nicht überflügelt mit seiner Macht.

    In Ihren Buch erzählen Sie wie es dazu gekommen ist. Ich Frage mich
    ist es Ihre Fantasie oder haben Sie es selber am eigenen Leib erfahren
    wenn ja ist es ja eine Lebensgeschichte?

    Ich bin auch sexuell sehr Aktiv, würde aber meinen Partner nicht
    einzwängen und seine Gefühle nicht verletzen. (Respekt).

    Es ist schade das Peter nicht den Mut hatte seine Gefühle so durch zu setzen, Ansätze sind ja gewesen, aber nur zaghaft.

    Denn als seine Frau auf den Geschmack gekommen ist ging die Post ab. Für Sie. Er mußte immer zurück stehen.

    Sie hat es verstanden ihm um den Finger zu wickel und er hat es ja auch gemerkt aber wollte seine Frau nicht verlieren, aber er hatte Sie schon
    verloren. (Frauen)

    Man merkt das die Bulls nicht nur dicke Schwänze haben und viel Geld
    und Macht, aber keinen verstand, wie mein Opa mal sagte wenn
    bei solchen Männer der Schwanz steif ist dann ist im Kopf Blutarmut
    somit setzt der Verstand aus.

    In den Punkt ist er für mich ein Schwächling, sonst ist er für mich ein Mann der stak und im Leben steht. Er wird in meinen Augen misshandel, sehr stark seelisch und auch Körperlich.

    Was sollen seine Kinder von Ihren Vater halten, ich frage mich ist er
    denn der Leibliche Vater. Wenn ich an seine stelle sein würde ich mich
    Scheiden lassen und die Kinder und Verwandtschaft auf klären.

    Dann würde ich ein neues Leben mit meinen Kinder anfangen.

    Und weit weg mit ihnen ziehen.

    Ein lieben Gruß von mir Jens

    1. Rheintalduo

      Ich bezweifle, dass Sie sich ernsthaft mit dem Thema Cuckolding auseinandergesetzt haben, ansonsten scheinen Sie es nicht verstanden zu haben, geschweige denn schon einmal selber erlebt.

      Ich frage mich, sind solche Kommentare ernsthaft gemeint oder einfach nur reine Provokation?

  3. Autor
    des Beitrages
    David Silver

    Danke für die Meinung. Ich habe das Gefühl, sie unterschätzen welche Lust Peter beim dem Spiel empfindet. Natürlich ist er hin- und hergerissen, aber um mal einen absurden Vergleich zu bemühen: Das ist wie ein süß-saurer Bonbon. Der saure Geschmack quält die Geschmacksnerven und trotzdem ist es eine schöne Empfindung. Ich zumindest mag süßsaures.

    Ich weiß nicht, ob es durchkommt, aber Peter hat durchaus einige Macht. Niemand außer seinen eigenen Gelüsten hält ihn am Ende davon ab, die Spiele doch zu beenden. Und Sandra würde die Ehe nicht aufs Spiel setzen.

    Im Gegensatz zu einer Swinger\offenen Beziehung ist die sexuelle Macht in einer Cuckold-Beziehung tendenziell sicherlich ein wenig einseitig verteilt. Das macht für mich persönlich einen Teil der Faszination an dieser Konstellation aus. Entsprechend schreibe ich gerne aus der Sicht des Cuckolds und beschäftige mich mit seinen Selbstzweifeln.

    Grüße
    David Silver

  4. Heiko

    Hallo David,

    ich habe mir die komplette Story bis zum heutigen Tag 4x durchgelesen, einige Kapitel auch 5x. Die Geschichte zeigt, das eine Cuckoldbeziehung auch in einer Ehe wunderbar funktionieren kann, ohne die sonst üblichen Klsichee`s ( Sissy, DWT, entmündigte C3 ) zu bedienen. Für mich die beste deutschsprachige Geschichte im Moment überhaupt und genau das Szenario wo ich mich selber wieder finden würde. Ich hätte mir am Anfang zumindest bei 3 Szenen vielleicht von Peter etwas mehr “ Eier “ erwartet, aber gut, es ist so wie es ist. Sicherlich gehört etwas Dominanz und Demütigung und das macht auch den Reiz aus, aber Anfang wäre das für mich zuviel gewesen.
    Man kann nur hoffen, das Du doch noch eine oder vielleicht auch zwei Fortsetzungen schreibst, da zumindest für mich einige Fragen offen bleiben.

    – wie sieht es nach 2-3 Jahren auch, immer noch alles so aufregend, oder doch Alltag
    – gibt es weitere Steigerungen im Peters Cuckoldleben
    – wie sieht in Sandras gedankenwelt aus, was denk Sie über das Cuckoldleben und Peter
    – verwehrt Sandra ihrem Peter wirklich gänzlich den AV
    – hält sich Viktoria wirklich raus
    – wie reagiert Sandra, wenn Peter mal ein totales psychisches Loch fällt, voller Selbstzweifel,
    Eifersucht und Verlustängsten, fängt Sandra Ihn auch, hält sie Ihn fest, verzichtet Sie gar auf Ihren
    Spass

    An Ideen für eine Fortsetzung würde es sicherlich nicht mangeln, sowohl bei Dir als auch bei mir. Ich bin gespannt.

    VG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.